SV 08 Kuppenheim 2 : FC Rheingold Lichtenau 6:0 (4:0)

14.08.2017

Bezirksliga Baden-Baden
SV 08 Kuppenheim II - FC Rheingold Lichtenau 6:0 (4:0)


Debakel zum Rundenstart – 0:6 bei der Verbandsligareserve Verlor man vor einer Woche beim Bezirkspokal noch hochverdient beim unterklassigen FV Iffezheim mit 3:4, so mußte man dieses Mal beim Aufsteiger der Reserve des SV 08 Kuppenheim eine 0:6 Pleite hinnehmen, mußte sogar mit dem Ergebnis letztendlich noch zufrieden sein.

Personell ohne Sieben (Kunac, Faber, Küpferle, Fuchs, Cirmaci, Durban und Wunderlich) mußte gezwungermassen auch wieder Trainer Faulhaber auflaufen. Von Beginn an schnürrte die SV 08 Reserve die Rheingold Elf in seiner Hälfte ein und wie bereits im Pokalspiel eine Woche vorher,liefen die Lichtenauer nach acht Minuten einem 0:2 Rückstand hinterher. Benjamin Radke (3.min) Schuß aus 5m und Dejan Stefanovic (8.min) Abstauber aus 1m trafen für die SV 08 Reserve. Die Entscheidung 3:0 für das Heimteam bereits in der 24.Minute durch das Kopfballtor durch Jonas Hedwig, nach schöner Flanke von der rechten Seite. Die Kuppenheimer Reserve war vorallem in der ersten Halbzeit den Gästen läuferisch, spielerisch, kämpferisch und konditionell weit überlegen. Einzige gefährliche Aktion im Kuppenheimer Strafraum in Halbzeit eins, ein Kopfball von Jürgen Mack an den Pfosten (29.min). Besser machte es da schon David Schneider (31.min) der die Vorlage des Lichtenauer Abwehrspielers eiskalt nutzte und aus kürzester Entfernung zum 4:0 Pausenstand einschoß. In der zweiten Halbzeit schaltete die SV 08 Reserve dann mehrere Gänge zurück und ließ die Gäste vom Wörthwald mitspielen. Gästeakteur Pascal Specht nutzte einen schönen Paß in den freien Raum und war alleine auf dem Weg zum Tor, als er von Rudolf Radke regelwidrig zu Fall gebracht wurde (50.min/ Notbremse) Rote Karte war die Folge. In Überzahl konnten die Gäste nun öfters mal mit Ball die Mittellinie überqueren und in die Nähe des SV 08 Strafraums kommen, allerdings waren die Lichtenauer am heutigen Tag viel zu ungefährlich um ein Tor zu erzielen. Um einiges besser machte es die Kuppenheimer Reserve, die nach Fehler eines Lichtenauer Abwehrspielers die FCL Abwehr überlief und nach einem Querpass im Fünfmeterraum mußte Jonas Hedwig (62.min) nur noch aus 2m den Fuß hinhalten und es stand 5:0. Der Schlußpunkt dann in der 79. Minute als der eingewechselte Neuzugang Murat Sür per Foulelfmeter den 6:0 Endstand für die Reserve des SV 08 Kuppenheim erzielte. Für das Trainerduo Faulhaber/ Müller vom FC Rheingold heißt es jetzt die nötigen Lehren aus den zwei Pleiten zu ziehen. Denn schon zum nächsten Heimspiel gegen den starken Aufsteiger FV Baden-Oos muß eine deutliche Steigerung passieren, ansonsten wird man in den nächsten Wochen nicht das Tabellenende verlassen können.

 

 

Please reload

Weitere Posts
Please reload

Schlagwörter-Suche
Please reload

  • Facebook Metallic
  • YouTube Metallic

Facebook

Folge uns...

YouTube

Wir arbeiten dran

© 2019 Fussballverein FC Rheingold Lichtenau 1920 e.V.