FC Rheingold Lichtenau : FC Ottenhöfen 1:2 (0:1)

03.09.2017

Bezirksliga Baden-Baden

Der FC Ottenhöfen wie eine Spitzenmannschaft

 

Ottenhöfens Wille war von Beginn an deutlich zu spüren. Lichtenaus Strategie beschränkte sich dagegen nur auf Abwarten, geschicktes Zustellen der Passwege und Räume, sowie schnelles Umschalten. Leider klappte dies zu selten in der ersten Halbzeit. Ein Patzer in der Innenverteidigung und ein dadurch entstandenes Eigentor (Mack, 0:1, 36.min) versetze die Rheingold-Elf in eine gewisse Schockstarre. Faulhabers-Team war zu statisch und ideenlos um die gute Organisation der Ottenhöfener aufzubrechen. Die Gäste im Spiel nach vorne passsicherer und mit mehr Geschwindigkeit über die Flügel. Nach der Führung agierten die gut gestaffelten Gäste aggressiver und präsenter im Mittelfeldzentrum und hatten das Geschehen komplett unter Kontrolle. Der FC Rheingold war zwar stets bemüht, bekam aber keinen Zugriff, spielte zu zögerlich und ungenau. Die Lichtenauer schafften es dadurch kaum gefährlich in den Strafraum zu kommen. Nach der Pause erhöhten die Ottenhöfener die Taktfrequenz und kamen verdientermassen durch Denis Golly zum 0:2 (58.min). Durch eine Einzelaktion von FCL-Stürmer Ante Kunac, wurde im Strafraum nach Dribbling regelwidrig gestoppt, kam der FC Lichtenau überraschend zum Anschlußtreffer. Petru Cirmaci verwandelte diese Chance zum 1:2 (62.min). Nach diesem Treffer spielten die Lichtenauer zwar mit und waren weitgehend gleichwertig, es fehlten aber die Überraschungsmomente im Aufbau, um Chancen zu kreieren. So blieb es bei der insgesamt verdienten Heimniederlage des FC Rheingold gegen eine aggressivere und spielstärkere Mannschaft aus Ottenhöfen.

 

 

Please reload

Weitere Posts
Please reload

Schlagwörter-Suche
Please reload

  • Facebook Metallic
  • YouTube Metallic

Facebook

Folge uns...

YouTube

Wir arbeiten dran

© 2019 Fussballverein FC Rheingold Lichtenau 1920 e.V.