FC Rheingold Lichtenau – VfR Bischweier 2:1 (1:1)

30.10.2018

Bezirksliga Baden-Baden

Pflichtaufgabe erfüllt!


Der FC Rheingold Lichtenau gewinnt gegen den VfR Bischweier knapp mit 2:1 und hat den Abstand auf die Abstiegszone vergrößert. Rund 15 Minuten schaffte es der Gast aus Bischweier gut, die spielerisch überlegenen Gastgeber vom eigenen Tor fernzuhalten. Dann aber zogen die Lichtenauer das Tempo an und bauten vor allem über die rechte Seite mehr Druck auf. Dort stand Thomas Küpferle sehr hoch, Petru Cirmaci orientierte sich oft nach innen, Fabian Richardt rückte zudem häufig auf die rechte Seite und sorgte zusätzlich für Überzahl – zumal die Gäste in der Rückwärtsbewegung nachlässig waren.
Konsequenterweise fiel der 1:0 Führungstreffer durch Micha Klein (18. min), hervorragend über Thomas Küpferle vorbereitet, über den rechten Flügel. Quasi aus dem Nichts fiel dann der überraschende 1:1 Ausgleich durch Tim Zuckriegel (38.min) nach einem Eckball und individuellem Fehler der Lichtenauer Hintermannschaft.
Nach der Pause dann ein Spiel auf ein Tor, auf das des Gastes aus Bischweier. Mit einem Kunstschuss an der Strafraumgrenze brachte Petru Cirmaci die Hausherren in der 58. Minute aber wieder mit 2:1 in Führung. Im Anschluss wurden klarste Torchancen durch Kevin Sauer (61. min), Micha Klein (67. min/78. min), Fabian Richardt (77. min/ 85. min) entweder unkonzentriert vergeben oder man scheiterte am glänzenden Torhüter Marcus Nössner.
Hätte der Bischweierer Sebastian Kopp in der 83. min einen klaren Kopf bewahrt, hätte er mit der einzigsten Torchance des Gastes in der zweiten Halbzeit den Spielverlauf auf den Kopf stellen können. So aber blieb es beim nach Chancen und Spielanteilen hochverdienten Heimsieg des FC Rheingold.

 

 

 

Please reload

Weitere Posts
Please reload

Schlagwörter-Suche
Please reload

  • Facebook Metallic
  • YouTube Metallic

Facebook

Folge uns...

YouTube

Wir arbeiten dran

© 2019 Fussballverein FC Rheingold Lichtenau 1920 e.V.