Spielbericht FC Lichtenau – FV Muggensturm 4:2

Unterm Strich ein verdienter Sieg der Hausherren! Lichtenau begann zielstrebig und hatte in der 11 min die erste Gelegenheit mit einem Schuss von Hagen aus der Zweiten Reihe, der das Ziel jedoch verfehlte. Die Gäste konnten sich in der Anfangsphase keine zwingenden Chancen erarbeiten und versuchten aus einer gut stehenden Abwehr auf Konter zu spielen. In der 23. Min war es dann aber Wunderlich, der die Führung für die Rheingoldelf besorgte. Bereits 10 min später erzielten die Gäste den Ausgleich. Die gesamte Lichtenauer Hintermannschaft wähnte Muggensturms Brobrow im Abseits, man hob die Hand und blieb stehen, doch der Pfiff blieb aus, mit fatalem Ergebnis. Einmal mehr zeigt zeigt dies, dass man immer mit so einer Situation rechnen muss! In der Folgezeit haderte man zu oft mit dem Unpateiischen was dem eigenen Spielfluss überhaupt nicht zu gute kam. Nach dem Seitenwechsel besann man sich auf das was man in Lichtenau kann und erspielte sich erstklassige Gelegenheiten. Wunderlich scheiterte gleich zweimal in Aussichtsreicher Situation am Pfosten und vergab alleinstehend vor dem Gästekeeper. In der 52.min war es dann Küpferle der das 2:1 mit einem schönen Kopfball besorgte. Lichtenau war nun Tonangebend und legte noch einmal nach. Wieder war es der agile Wunderlich der mit seinem zweiten Treffer das 3: 1 in der 64. Min besorgte. Eigentlich war das Spiel gelaufen, doch wie schon all zu oft ließ man die Gäste wieder besser ins Spiel kommen und der Anschlusstrefer in der 79. Min durch Spitz lies das ganze noch einmal spannend werden. Beflügelt durch diesen Treffer wollte der Gast nun mehr und die Einmheimischen mussten gehörig aufpassen den sicher geglaubten Sieg nicht mehr aus der Hand zu geben. Matchwinner war dann einmal mehr Wunderlich der in der 90. Min alles klar machte. Ein Arbeistsieg, der mit einer besseren Chancenauswertung schon früh unter Dach und Fach gewesen wäre.

Weitere Posts
Schlagwörter-Suche
  • Facebook Metallic
  • YouTube Metallic

Facebook

Folge uns...

YouTube

Wir arbeiten dran

© 2019-2020 Fussballverein FC Rheingold Lichtenau 1920 e.V.