FC Rheingold Lichtenau : FV Würmersheim 3:1 (1:1)

03.04.2017

Bezirksliga Baden-Baden
Erstes Gegentor nach der Winterpause...

 

Der FC Rheingold bleibt weiter ungeschlagen und ist nunmehr mit 17 Punkten aus sieben Spielen bestes Rückrundenteam. Von Beginn an kamen die Gäste aus Würmersheim besser ins Spiel, wirkten frischer und konzentrierter, die Lichtenauer dagegen waren zunächst sehr beeindruckt vom hohen Pressing der Gäste. Würmerheim kombinierte zwar gekonnt bis zum Sechzehner, ließen aber die wenigen Chancen aus. Vor allem Marius Czaikowski links, Kersten Stolz rechts und in der Mitte Senid Oremovic machten Druck bis zum Strafraum.  Mit dem ersten guten Angriff vor der Pause ging der FC Rheingold aber dann in Führung. Hatten die Gastgeber in der 38.min noch das Pech, das sie nach einer für fast Alle (außer dem Schiedsrichter) sichtbaren Faustabwehr eines Würmerheimer Abwehrspieler vergeblich auf den Elfmeterpfiff warteten, düpierte Thomas Küpferle im darauffolgenden Angriff die gegnerische Hintermannschaft gekonnt mit einem Schlenzer zum 1:0. Der Ausgleich für den FV Würmersheim war dann aber folgerichtig. Die Lichtenauer Hintermannschaft schaffte es in mehreren Versuchen nicht den Ball aus dem eigenen Strafraum zu klären. Dies nutzte Nicolas Rauch mit einem Schuss aus 5m zum verdienten Ausgleich (44.min). Mit deutlich mehr Engagement und Willenskraft kamen die Gastgeber in der zweiten Halbzeit immer besser ins Spiel. In der 65.min war es dann Ante Kunac, der mit einem Lupfer von der rechten Strafraumseite dem Torhüter Hanf keine Chance ließ. Der Rettungsversuch des Würmersheimer Albert Haxhijaj auf der Torlinie kam zu spät. Zweimal rettete der Lichtenauer Torhüter Stephan Sick in höchster Not vor dem stets gefährlichen Würmersheimer Senid Oremovic,(77./81.min) und bewahrte sein Team vor dem möglichen Ausgleich. Den Schlusspunkt unter eine spannende Partie setzte in der 85.min der Lichenauer Torjäger Michael Klein, der im Strafraumgewühl mit einem Spitzkick das 3:1 markierte. Über die gesamte Spielzeit wäre ein Remis sicher leistungsgerecht gewesen. Am Ende verdiente sich der FC Rheingold jedoch diesen Erfolg durch seine Effizienz und seine kämpferische Leistung in der zweiten Halbzeit.

Vorspiel: Die FC Rheingold Reserve gewinnt ihr erstes Heimspiel unter Trainer Karim Berrissou gegen die Reserve vom FV Würmersheim mit 4:2 (3:0) Torschützen: 2x M. Löffler, M. Schmidt, E. Seigning). Besonderes Vorkommnis: FCL TW B.Wielandt hält in der 45.min einen Foulelfmeter. Die Spieler Dierck Kindel, Alparslan Güler und Eric Kuete Seigning feierten dabei ihr Debüt.

 

Andi Leu

 

 

Please reload

Weitere Posts
Please reload

Schlagwörter-Suche
Please reload

  • Facebook Metallic
  • YouTube Metallic

Facebook

Folge uns...

YouTube

Wir arbeiten dran

© 2019 Fussballverein FC Rheingold Lichtenau 1920 e.V.